Rechenzentrum > Dienste > Internet & Netzwerk > Zeitserver (NTP) > Network Time Protocol

Network Time Protocol

Die genaue Uhrzeit ist für den Betrieb eines Rechnernetzes unerlässlich, da nicht nur Zeitstempel in System-Log-Dateien stimmen müssen, sondern auch Zeit und Datum, die in versendeten Emails gesetzt werden uvm.. Aus diesem Grund betreibt das Rechenzentrum eigene sog. Zeit-Server, von denen Klienten unter diversen Betriebssystemen eine hochgenaue Uhrzeit abfragen können und diese dann auf dem lokalen System übernehmen. Dies geschieht über das Network Time Protocol (NTP).

Alle vom RZ betriebenen Zeit-Server sind miteinander verbunden und kontrollieren gegenseitig, ob die gelieferte Zeit korrekt ist. Als Zeitquellen kommen zwei Geräte zum Einsatz:

  • ein Server mit Funkuhr, die das DCF77-Funksignal einer Atomuhr empfängt

und

  • ein Server mit GPS-Empfänger, der eine hochgenaue Zeit über mehrere GPS-Satelliten erhält, die jeweils zwei Atomuhren an Bord haben.

Die verwendeten Funkuhren bzw. GPS-Zeit-Server sind Produkte der Firma Meinberg.

Die Zeit-Server des Rechenzentrums der TU Clausthal können unter den Namen

  • ntp1.rz.tu-clausthal.de
  • ntp2.rz.tu-clausthal.de
  • ntp3.rz.tu-clausthal.de

angesprochen werden. Selbstverständlich sind die Zeit-Server auch über das Internet Protokoll Version 6 (IPv6) erreichbar.

Weitere Informationen über NTP und Internet-Zeit-Service können über die URL

http://www.ntp.org/

abgefragt werden.

 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Letzte Änderung: 18.11.2009  Verantwortlich: Niels Weckwarth
© TU Clausthal 2017