Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Wichtige Informationen zur Informationssicherheit

Die derzeit durch den Coronavirus (Homeoffice, Quarantäne, Notbesetzung, Arbeitsverdichtung etc.) sehr angespannte Lage wird durch Cyberkriminelle zunehmend ausgenutzt. Insbesondere E-Mails, welche Drohszenarien andeuten oder aber benötigte bzw. sehr informative Inhalte oder Waren versprechen, werden verbreitet und enthalten dann Links oder Anhänge mit Schadsoftware.

Bitte berücksichtigen Sie folgende IT-Sicherheitshinweise zum mobilen Arbeiten:

a) Grundsätzliches:

  • Grundsätzlich gilt, dass Sie als Mitarbeiter auch von Zuhause vorrangig die IT-Infrastruktur der TU Clausthal nutzen sollen. Sofern vorhanden, sollten Sie an einem Dienstlaptop arbeiten und nicht auf private Endgeräte wechseln. Alle Angebote des Rechenzentrums sind für den dienstlichen Gebrauch zugelassen. Bitte weichen Sie nicht auf andere Dienstanbieter z.B. zum chatten aus. Dabei kommt es oft zu einer unerlaubten Weitergabe dienstlicher Daten an Dritte! Das Rechenzentrum betreibt ein breites Portfolio zulässiger Dienste und berät Sie bei Bedarf gerne.
  • Legen Sie dienstliche Daten auf dem zentralen Netzlaufwerk NAS ab. Dort werden sie durch das Rechenzentrum aufwendig redundant gesichert und können im Falle eines Cyberangriffs noch am wahrscheinlichsten wiederhergestellt werden. Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen ausfallen, haben Ihre Kollegen im Notfall zudem Zugang zu den dienstlichen Daten auf dem zentralen Laufwerk.

b) Erhöhung des Schutzniveaus Ihres Dienstrechners:

  • Verbinden Sie Ihren Dienstrechner mindestens wöchentlich über das VPN mit dem Netz der Universität, nur so erhält Ihr Dienstlaptop auch weiterhin alle notwendigen Softwareupdates und Richtlinien.
  • Seien Sie aktuell besonders vorsichtig beim Senden und öffnen von E-Mails. Nutzen Sie ausschließlich Ihre TU-E-Mail Adresse vorname.nachname@tu-clausthal.de für den dienstlichen Gebrauch und ermöglichen Sie Ihren Kollegen eine Plausibilitätsprüfung durch sinnvolle Verweise beim Anfügen eines Anhangs („wie heute Vormittag besprochen schicke Ich dir die Unterlagen zum Thema X“). Öffnen Sie keine E-Mails die unerwartet oder verdächtig erscheinen, zu dringendem Handeln aufrufen (ihr Passwort läuft sofort ab, Achtung: Corona-Fälle in Ihrer Nähe…) oder Ihnen verlockende Angebote unterbreiten (aktuell z.B. für Schutzmasken und Desinfektionsmittel). Verbreiten Sie selbst Bitte auch keine Kettenbriefe und Rundmails an Ihre Kollegen. Auch wenn diese z.T. gut gemeint sind (Heute um 21 Uhr zünden wir eine Kerze aus Solidarität an) verbreiten Sie oft Unwahrheiten, Schadsoftware oder verstärken bei den Empfängern ein Gefühl der Angst oder Überforderung.

c) Support und Unterstützung:

  • Das Rechenzentrum der TU Clausthal ist auch in Zeiten der Corona-Krise für Sie da. Aus Sicherheitsgründen erreichen Sie uns am besten über support@rz.tu-clausthal.de. Die RZ-Mitarbeiter beraten Sie auch gerne zum Umgang mit den Tools zum mobilen Arbeiten an der TU Clausthal.