Rechenzentrum > Dienste > Computerressourcen > Externe Ressourcen

Externe Ressourcen

Hochleistungsrechner Nord (HLRN)

Seit dem Aufbau des Hochleistungsrechners Nord (HLRN) an den Standorten Hannover (RRZN) und Berlin (ZIB) hat sich der HLRN-Verbund der norddeutschen Bundesländer (Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) gebildet. Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen dieser Bundesländer können den HLRN im Rahmen von Forschungsprojekten nutzen. Projektanträge zum HLRN sind im Netz zu stellen. Großprojekte bedürfen der Genehmigung durch den Wissenschaftlichen Ausschuss des HLRN. Nach ca 6 Jahren Laufzeit erfolgte im Jahr 2008 die Ablösung des Hochleistungsrechner Nord HLRN-I, der von der Firma IBM geliefert wurde, durch ein Nachfolgesystem HLRN-II der Firma SGI, welches wesentlich leistungsfähiger ist.

Mit dem HLRN immer im Bild bleiben:

Außerhalb des HLRN-Verbundes:

RRZN Hannover

Neben dem HLRN stehen dort zur Verfügung:

    Beantragung von Service-Leistungen im RRZN.

    GWDG Göttingen

    Dort stehen zur Verfügung:

    Nutzungsvoraussetzungen der GWDG

     

    Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum  Letzte Änderung: 15.05.2013  Verantwortlich: P.P. Klein
    © TU Clausthal 2014